Bisa at Science on stage in Ungarn

Auf dem Science on Stage Festival 2017 kamen vom 29. Juni bis 2. Juli die engagiertesten MINT-Lehrkräfte Europas am Kölcsey Convention Centre im ungarischen Debrecen zusammen. 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Ländern präsentierten dort außergewöhnliche Ideen und Konzepte für einen fesselnden naturwissenschaftlich-technischen Unterricht. So auch die drei Priener Lehrkräfte des Ludwig-Thoma-Gymnasiums: Johannes Almer, Ernst Hollweck und Thomas Gerl.

Für die Teilnahme am Festival hatten sich Almer, Hollweck und Gerl im vergangenen November auf dem deutschen Vorentscheid von Science on Stage in Berlin qualifiziert. Dort präsentierten sie bereits auf nationaler Bühne ihr BISA-Projekt und lösten das Ticket nach Ungarn. Auch in Debrecen überzeugten die Priener Lehrer nachhaltig und erhielten schon zahlreiche Kooperationsanfragen aus anderen Ländern.

Das Science on Stage Festival ist Europas größte Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte. Es findet alle zwei Jahre an wechselnden Austragungsorten statt und wurde dieses Mal von Ungarn unter dem Motto „Inventing the Future of Science Education“ ausgerichtet. Im Mittelpunkt des Festivals steht in jedem Jahr der Austausch gelungener Unterrichtsideen, um europaweit Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften, Technik und IT zu begeistern. Das Festival fand in den vergangenen Jahren in Berlin, Kopenhagen, den Grenzstädten Frankfurt (Oder) / Słubice sowie London statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.